Kolumne

Bad Hair Day

Mittwoch, 2. Dezember 2015
Bad Hair Day 7.00 Uhr früh… prima die Sonne scheint.
Na das sind doch gute Aussichten auf einen erfolgreichen Tag. Immerhin ist dies ein besonderer Tag.
Erster Tag im neuen Job, am Abend noch ein Date … mit diesem unglaublich tollen Mann. Das muss einfach ein perfekter Tag werden, Punkt!

Also rein in die Laufklamotten, jetzt erst einmal eine Runde durch den Park, das macht wach und gibt ein besseres Körpergefühl.
Über Tag seriös und aufgeräumt für den Job und die Kollegen. Am Abend verführerisch und sexy fürs Date.

Beim Laufen kann der Tag perfekt geplant werden
… Was ziehe ich an? Hab ich noch Zeit mich für den Abend umzuziehen?
Das wird sehr knapp, man will ja auch nicht am ersten Tag um Punkt den Griffel fallen lassen. Am besten wähle ich ein Outfit für beide Möglichkeiten.
Der Klassiker geht immer: Sexy Jeans, weißes T Shirt, schwarzes, tailliertes kurzes Armani Jackett. Dazu schwarze Pumps, nicht zu hoch, am besten die aus Wildleder (sind elegant und nicht zu sexy).
Make up….hmmmm, ich werde alles mitnehmen und mich für den Abend noch einmal neu schminken.

Die Haare, das wichtigste Thema. Ich war extra schon vor einer Woche beim Friseur, damit die Farbe nicht zu frisch ist, denn je nach dem wer sie aufträgt… habe ich noch Tage später diesen blöden Farbränder (muss ja nicht gleich jeder sehen das ich schon ziemlich grau bin).
Fön ich heute eher glatt oder lieber etwas lockig (beides eine Herausforderung)… auf jeden Fall offen, denn schließlich hab ich ja schöne mittellange Haare.
Klamotten liegen schon parat… ich hab noch locker Zeit. Also erst Dusche, dann Haare, Kaffee, Make up und nochmal alles durchdenken….
Ich entscheide mich für die Lockenvariante. Mit Glätteisen, mein Friseur kriegt das locker hin, hab genau hingesehen… kann ja nicht so schwer sein.

Aaaaaahhhhhhh !!!!!!!!!!!!

Was bitte ist das?

Bad Hair Day

Was für eine Schei…. Ausgerechnet heute.
Nichts geht! Die Haare mutieren zu Stangenigendwas, null Spannung, von einer Locke Galaxien entfernt. Ich wasch sie am besten nochmal…
Jetzt die glatte Variante.

Das gibt’s doch nicht… ich mache alles wie der Friseur. Ich habe mir extra die super teure Thermobürste gekauft, für viel Absatzvolumen… Und???
Nix da…die Haare stehen zu Berge, sie sind total statisch aufgeladen…. Ich werd irre.
Noch kein Make up und von Kaffee ganz zu schweigen… Wieso kann ich das nicht, nicht einmal im Ansatz. Kann mir das denn nicht mal einer beibringen.
Da hilft wohl nur noch eins… Zopf… wie immer!
Ausgerechnet heute.

Damit das nie wieder passiert bieten Profis eine Lösung worauf Kunden schon lange gewartet haben.

Einen Workshop für Haare, Make up und Styling

Wie die Marke Peter Polzer & RIVA in Hamburg